TARANGIRE-NATIONALPARK

Tarangire ist bekannt für seine große Elefantenpopulation und die riesigen Baobab-Bäume. Der afrikanische Sonnenuntergang im Hintergrund der verschiedenen Landschaften hat eine bezaubernde Wirkung.

Auf Safari in Tarangire

Tarangire ist einer der beliebten nördlichen Parks mit seiner eigenen, einzigartigen Baobab-Landschaft und liegt etwa zwei Autostunden von Arusha und eine Stunde vom Lake Manyara entfernt. Der Park wird oft mit dem Ngorongoro-Krater und dem Serengeti-Nationalpark kombiniert.

Der Schlüssel zum Ökosystem

Der Tarangire-Nationalpark verdankt seinen Namen dem Tarangire-Fluss, der durch den Park fließt. Dieser Fluss trägt nicht nur zum Namen des Parks bei, sondern sorgt auch dafür, dass die Tiere in der Trockenzeit ihren Durst löschen können. Selbst für die Tiere im südlichen Masai-Land ist dieser Fluss ein Stützpunkt! Außerdem ist der Tarangire-Fluss der Schlüssel zu dem Ökosystem, das Tarangire, den Lake Manyara Nationalpark und fünf Wildtiergebiete in der Region umfasst, die sich über eine riesige Fläche, nämlich mehr als 20.000 Quadratkilometer, erstreckt!

Elefantenbeobachtung garantiert

Während einer Safari im Tarangire-Nationalpark kannst du die hügelige Landschaft, die Baobab- und Akazienbäume und natürlich die zahlreichen Tiere genießen, die es zu sehen gibt. Vor allem besteht eine große Chance, Elefanten zu sehen. Wissenswertes: Tarangire hat die größte Elefantenpopulation im Vergleich zu den anderen Parks in Tansania!

Übernachten

Ist die Safari allein nicht abenteuerlich genug? Dann kannst du jederzeit im Park zelten. Das geht sowohl in deinem eigenen Zelt unter dem Sternenhimmel oder in einer der Hütten, die speziell für diesen Zweck gebaut wurden! Wenn du mehr Komfort bevorzugst, hast du immer die Möglichkeit, in einer Luxuslodge zu übernachten oder zum nächsten Ziel weiterzureisen.

HAST DU FRAGEN AN UNSER AFRIKA-EXPERTEN-TEAM?

Mehr einzigartige Erlebnisse ansehen

ENDUIMET-NATURSCHUTZGEBIET

In der nördlichsten Spitze Tansanias, im Herzen des Masai-Landes, findest du ein wunderschönes Stück unberührter Natur. Kaum Touristen, eine Fülle von wilden Tieren und drei sehr beeindruckende Berge rundherum. Erkunde die Gegend vom Auto aus, mach eine Mountainbike-Tour oder springe hinten auf ein Piki-Piki!

HEILIGER MASAI-BERG LONGIDO

Mit 2637 Metern ist dieser Berg der Außenseiter, das Stiefkind unter den Bergen Tansanias. Was den Höhenmeter angeht, ist er zwar nicht der beeindruckendste Berg im Vergleich zum Mount Meru oder dem Kilimandscharo, aber was das Bergsteigen abseits der ausgetretenen Pfade angeht, macht der Longido einiges her. Möchtest du zwei Tage lang auf einen Berg wandern, der dir allein zu gehören scheint? Dann komm hierher!  

MTO WA MBU

Mto Wa Mbu heißt wörtlich übersetzt 'Fluss der Moskitos', aber zum Glück gibt es nicht mehr so viele Moskitos, und du kannst jetzt Safaris genießen. Mit dem Standard-Jeep, aber auch mit dem Mountainbike, dem Tuktuk oder einem einheimischen Kanu.

Mkomazi

Im Nordosten Tansanias, an der Grenze zu Kenia, liegt der Mkomazi-Nationalpark. Dieser Park ist so abgelegen, dass er bisher unzugänglich war. Jetzt ist er leicht zugänglich und perfekt, um die spektakuläre Wildnis zu genießen.

WANDERN IN DEN USAMBARA BERGEN

Grüne Dschungelwälder, von denen der Morgentau abperlt und wunderschöne Aussichten. Vergiss die europäischen Alpen, den Himalaya und Patagonien: Usambara ist der Ort, an dem du wandern willst, durch grüne Dschungelwälder, durch kleine Dörfer, die von Zeit zu Zeit auftauchen. Betrachte den geheimnisvollen Morgentau und genieße die atemberaubende Aussicht auf einer mehrtägigen Wanderung.

NGORONGORO-KRATER

Ein Name, den du nicht so schnell vergessen wirst, wenn du einmal dort warst. Genieße die Aussicht auf den Krater und steige dann hinunter, um die riesige Ebene zu erkunden. Wirst eines der seltenen Spitzmaulnashörner sehen?

ENDUIMET-NATURSCHUTZGEBIET

In der nördlichsten Spitze Tansanias, im Herzen des Masai-Landes, findest du ein wunderschönes Stück unberührter Natur. Kaum Touristen, eine Fülle von wilden Tieren und drei sehr beeindruckende Berge rundherum. Erkunde die Gegend vom Auto aus, mach eine Mountainbike-Tour oder springe hinten auf ein Piki-Piki!

HEILIGER MASAI-BERG LONGIDO

Mit 2637 Metern ist dieser Berg der Außenseiter, das Stiefkind unter den Bergen Tansanias. Was den Höhenmeter angeht, ist er zwar nicht der beeindruckendste Berg im Vergleich zum Mount Meru oder dem Kilimandscharo, aber was das Bergsteigen abseits der ausgetretenen Pfade angeht, macht der Longido einiges her. Möchtest du zwei Tage lang auf einen Berg wandern, der dir allein zu gehören scheint? Dann komm hierher!  

MTO WA MBU

Mto Wa Mbu heißt wörtlich übersetzt 'Fluss der Moskitos', aber zum Glück gibt es nicht mehr so viele Moskitos, und du kannst jetzt Safaris genießen. Mit dem Standard-Jeep, aber auch mit dem Mountainbike, dem Tuktuk oder einem einheimischen Kanu.

DESHALB MIT CHARLIE'S TRAVELS NACH AFRIKA

WIR SIND “VOR ORT” IN AFRIKA

Wir arbeiten, leben, atmen und wohnen in Afrika. Dadurch haben wir viel Kenntnisse und sind immer in der Nähe!

WIR ENTWICKELN UNSERE EIGENEN ROUTEN UND ERFAHRUNGEN

Gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort entwickeln wir unsere eigenen einzigartigen Reiserouten. Entdecke die versteckten Juwelen des Kontinents!

UNSERE REISEN SIND PERSÖNLICH UND MAßGESCHNEIDERT

Jede Reise wird auf der Grundlage deiner Wünsche und unserer Afrika-Kenntnisse maßgeschneidert. Wir sind Tag und Nacht während deiner Reise für dich da.

WIR ÜBERNEHMEN VERANTWORTUNG

Wir nutzen die Gelegenheit, um sicherzustellen, dass unsere Reisen einen nachhaltigen und positiven Einfluss auf das Klima, die lokalen Gemeinschaften und die Tierwelt haben.